Deutsche Version
English Version
news

News Archiv

Die weiße Magie – handgeschöpftes Büttenpapier
07.05.2013

Lässt sich der Ursprung von Papier nicht verlässlich fixieren, ist doch seine Herkunft aus China unzweifelhaft. Danach übernahmen die Araber die Technologie von den Chinesen und über Nordafrika fand die Kunst der Papiermacherei ihren Weg nach Spanien (Cordoba) und somit nach Europa. Um 1235 entstanden in Fabriano die ersten europäischen Papiermühlen, die auch die Weiterentwicklung der Papierherstellung fortführten. Das Papier entwickelte dann quasi “nomadische“ Natur durch die Verbindung mit den Handelswegen.
 
In verschiedenen Größen und Qualitäten wird aus der Bütte geschöpft, in den Leimungsgraden die Fähigkeit des Papiers reguliert, Tinten und Druckerschwärze aufzunehmen, ohne daß sie verlaufen oder rasch verblassen. Wasserzeichen waren Effekte der Blattbildung und kamen erst mit der europäischen Papierproduktion auf. Die aus Draht geformten Zeichen sind untilgbare Spuren des Schöpfvorganges und erzählen Herkunftsgeschichten. Jedes einzelne in Handarbeit aus der Bütte geschöpfte Blatt ist ein Unikat und somit lange bevor es beschrieben wird Artefakt.
 
In unserem Sortiment finden sie eine umfangreiche Auswahl an handgeschöpften Büttenpapieren in verschiedensten Formaten und Ausführungen.
 
zurück


Copyright © 2018 Huber & Lerner (Fischer & Huber-Pock GmbH). Alle Rechte vorbehalten. Impressum. AGB. Datenschutzerklärung.