Deutsche Version
English Version
news

News Archiv

Tanzkarte Opernball 2011
22.02.2011

Darf ich bitten, gnädiges Fräulein? Gemäß dem Leitsatz „Service aus Tradition“ zeichnet sich Huber & Lerner heuer für die obligatorische Damenspende beim Wiener Opernball verantwortlich.
Tanzkarten wurden bereits im 19. und frühen 20. Jahrhundert als charmantes Accessoire bei Ballveranstaltungen eingesetzt. Die Damen erhielten die Karten, auf denen die Abfolge der Tänze vermerkt war, bei Beginn des Festes. Anschließend trugen sich die Kavaliere darin ein, um sich einen Tanz mit der „Auserwählten“ zu reservieren. Ein individuelles Andenken an einen unvergesslichen Ballabend.
Die Karten sind auf der Vorderseite mit dem Logo der Wiener Staatsoper mittels einer exklusiven Goldfolienprägung versehen. Dies ist eine dekorative Veredelung, bei der mittels Hitze und Druck eine metallisch glänzende Oberfläche aufgebracht wird, die ein optisches und haptisches Erlebnis bietet.
zurück


Copyright © 2018 Huber & Lerner (Fischer & Huber-Pock GmbH). Alle Rechte vorbehalten. Impressum. AGB. Datenschutzerklärung.