Deutsche Version
English Version
news

Aktuelles

Gablonzer Weihnachtsbäume
27.11.2018

Die Herstellung des Gablonzer Christbaumschmucks begann um das Jahr 1550 in Gablonz im damaligen Sudetenland, heute Tschechien. Damals entstanden die ersten Glashütten und Glasschleifereien und es entstand eine große Heimindustrie.
 
Die Herstellung farbiger Gläser führte automatisch zur Gestaltung von Glas als schmückendes Element. Bis zum Ende des 18 Jh. verzeichneten die ansässigen Schmuckgestalter eine gedeihliche Entwicklung. Deren Glasperlen, Edel- und Farbstein-Imitate waren international begehrte Handelsobjekte, Gablonz war das Zentrum der Modeschmuck-Erzeugung. Und nach dem ersten Weltkrieg setzte eine unerwartete, stürmische Nachfrage nach Gablonzer Schmuck ein.
 
Österreich bot nach dem 1945 den Schmuck-Spezialisten eine Heimat und somit die Möglichkeit des Wiederaufbaues und neuer Fertigungsstätten. Bis zur Werkschließung im Jahr 2008 wurden in den heimischen Werkstätten die originalen Gablonzer Schmuckteile erzeugt.
 
Im Rahmen einer Kooperation mit der bekannten Wiener Antiquitätenhandlung Edler, präsentieren wir in unserer aktuellen Weihnachtsauslage eine Auswahl von in Anlehnung an den Gablonzer Weihnachtsschmuck eigens in der originalen Technik angefertigten Christbäume.
 
Eine weitere große Auswahl der Bäume in verschiedenen Größen und  Farbkombinationen finden Sie bei Antiquitäten Edler in der Singerstraße 26A, 1010 Wien.
www.antiquitaeten-edler.at
 
Preise: ab € 25,--
 


Copyright © 2018 Huber & Lerner (Fischer & Huber-Pock GmbH). Alle Rechte vorbehalten. Impressum. AGB. Datenschutzerklärung.