Deutsche Version
English Version
drucksorten

Letterpress

Als der Bleisatz und Hochdruck in den 50er-Jahren langsam von Photosatz und Offsetdruck abgelöst wurden, hätte niemand vermutet, dass diese klassische Form des Druckens, nicht ohne Grund als die „schwarze Kunst“ bezeichnet, ein spätes Revival in unserem digitalem Zeitalter feiern würde.

Als Buch- oder Hochdruck wird das klassische, Johann Gutenberg zugeschriebene, Druckverfahren bezeichnet, bei dem Text oder Bilder durch die erhabenen Teile der Letter oder Druckform auf den Bedruckstoff gebracht werden. Die Druckträger waren seit jeher Bleilettern, aber auch Holzlettern und später auch Klischees wurden dafür verwendet.

Der Hochdruck ist das traditionellste aller Druckverfahren. Er verleiht jeder Drucksorte eine 3-dimensionale Fühlbarkeit die durch die Handwerkskunst der Buchdrucker unterstrichen wird. Wer ein solches "Druckwerk" in den Händen hält kann die Buchstaben auf dem Papier nicht nur visuell wahrnehmen sondern auch fühlen. Dieser Umstand ist einer der Gründe für die Faszination, die von diesem Handwerk ausgeht.

Die Palette von Hochdrucken reicht von Glückwunschkarten, Briefpapier und Visitkarten bis zu Hochzeitseinladungen oder Geburtsanzeigen. Die Anwendungsmöglichkeiten sind vielfältig und das Ergebnis verleiht jeder Drucksorte eine besondere Ästhetik und persönliche Note.

Copyright © 2017 Huber & Lerner (Fischer & Huber-Pock GmbH). Alle Rechte vorbehalten. Impressum. AGB Download. Site by Outline Pictures. Code by deineagentur.at